Hast du schon einmal ganz bewusst wahrgenommen, welch ein treuer Lebensbegleiter die Schnecke ist?

Gehäuse- und Nacktschnecken begegnen uns auf Feld- und Wiesenwegen, im eigenen Garten und sogar auf dem Balkon, da sie dank des Schleims, den sie absetzen, ausgezeichnete Kletterer sind. Weltweit gibt es über 60.000 Schneckenarten, die in Wäldern und Gebüschen, vorwiegend allerdings in offenen Lebensräumen einen geeigneten Lebensort finden.

Die Schnecke fällt durch ihr extrem langsames Tempo auf, wenn sie mithilfe ihres muskulösen Kriechfußes am Boden oder auf Mauern entlang kriecht.

So bewegt sich die Schnecke gemächlich an die sieben Zentimeter pro Minute fort, ungeachtet dessen, was um sie herum passiert – vielleicht auch deshalb, weil sie über ihre ausgestreckten Fühler lediglich riechen und schmecken, nicht aber hören kann.

Was verbindet dich mit dem Krafttier Schnecke?</