Es ist die Zeit der kürzesten Nächte und längsten Tage. Früh morgens, erst allmählich dämmert es und wird noch lange dauern, bis sich die Sonne über den Horizont schiebt, beginnt die Reise. Die Tiere versammeln sich in Gruppen, Familien bleiben zusammen, alle haben sich mit ausreichend Sämereien, Früchten, grünen Wasser-, Ufer- und Landpflanzen versorgt.

Dieser Proviant ist ihnen am liebsten, unterwegs werden sie fast ebenso gern Kaulquappen, Laich, Würmer nehmen, auch kleine Fische und Frösche, außerdem Schnecken und im Wasser lebende Weichtiere, Larven und kleine Krebse, sogar Mäuse werden sie nicht verschmähen.

Die weite Reise vom Krafttier Ente

Eine weite Reise liegt vor ihnen, eine sehr weite Reise, jedes einzelne Tier ist von dem Elan und der Weisheit vom Krafttier Ente erfüllt, ihr Weg wird sie über mehr als tausend Kilometer führen.

Und schon bald nach der Sonnenwende des Jahres müssen sie am Ziel angekommen sein.

Das wissen sie.

Oder ahnen es.

Oder spüren es in ihrem Körper.

Irgendwie auf eine Weise, die uns fremd geworden ist.

In allen Fasern ihres Leibes empfinden die Tiere diesen Drang, der sie führt, ihre Körper wissen, was zu tun ist. Sie kennen die immer gleichen Rhythmen ihres Organismus und der Welt. Sie haben nichts als ihr Herz, um sich zu orientieren, den Takt- und Ratgeber, der ihr individuelles Leben mit ihrem Lebensraum verbindet.

Es ist ihr Herz, mit dem sie dieses Leben lieben, nein, nicht auf die süßliche Lebkuchenherz-Art.

Gibt es Wichtigeres? Sinnvolleres?

Ohne all das, was wir Wissen nennen, ohne das kleine Herzhirn aus den rund 40.000 Neuronen rund um das Herz zu kennen, folgt jeder Vogel einer inneren Führung jenseits intellektueller Spekulationen, jede Ente, jede für sich ein Krafttier, lebt eine Existenz, die eingebunden ist in ein fragloses, instinktives, intuitives Sein, jedes Krafttier »sieht« seine Welt, »sieht« die Tiere, mit denen es lebt, »sieht« die Gewässer und die Nahrung, die sie ihm bieten. Es »sieht«, dass es Teil des Ganzen ist. »Sieht« aber auch, dass es selbst und sein Gelege seinerseits Füchsen, Waschbären und Greifvögeln, Wanderratten und Mardern zur Nahrung dient. Und es hat sich und seinen Nachwuchs von Anfang an davor geschützt.

Während der Brut und schon bald nachdem die Eier im Nest lagen, verteilte das Krafttier Ente seine Eier auf die Gelege anderer Enten. Ein Tier der Gruppe steht für das andere ein.

Zwar zählt jedes Individuum, doch bedeutet die lebendige Gemeinschaft mehr als nur das einzelne Tier.

Und so geschieht das Umverteilen der Eier aus mehr als nur eigenem Interesse, es dient dem Fortbestehen und der genetischen Vielfalt der Gruppe, auch dann, wenn das eigene Gelege Fressfeinden zum Opfer fällt, überleben wenigstens einige der eigenen Nachkommen.

Und? War es nicht gut und richtig so? Sind die Jungenten nicht jetzt groß genug für die große Reise? Fliegen sie nicht mittendrin im Schwarm?

Das Krafttier ENTE und seine Bedeutung

MITGEFÜHL

EINHEIT DES LEBENS

GEBORGENHEIT

INNERE STIMME

LIEBE

TIEFGANG

RESPEKT

HERZENSWÄRME

HINGABE

GLEICHGEWICHT

VERTRAUEN IN DIE GEMEINSCHAFT

Krafttier ENTE: stabil geerdet in großen Höhen

Respekt, Vertrauen in die Gemeinschaft, Hingabe des Individuums und Mitgefühl gegenüber den Mitglieder der Gruppe haben beim Krafttier Ente keinen süßlichen Beigeschmack, auch wenn sie hoch fliegen, verlieren sie sich nicht in idealen, phantasievollen Höhen, sondern werden sicher getragen, gut »gewässert« und stabil »geerdet«.

Was im Inneren gefestigt ist, zeigt sich nach außen hellwach und sensibel für das, was das Mitwesen gerade jetzt braucht. Handfeste, praktische Empathie ist eine der schönsten Gaben des Krafttiers Ente. Was für eine wundervolle innere Stimme wartet mit dem Krafttier Ente auf dich.

Tiefgang und Herzenswärme, Zuneigung und Empathie, sie alle wurzeln in der stabilen, verlässlichen Liebe zu dir selbst. Sie bauen vor allem auf dem Bewusstsein, dass Liebe nicht teilbar ist.

Daran zweifelst du? Geh doch gerade jetzt einmal an den Ort, wo deine Liebe wohnt. Kannst du gleichzeitig das eine lieben und das andere hassen? Und falls du es versuchst, fühlst du dich dann nicht in deinem tiefsten Inneren zerrissen? Das meine ich damit, dass Liebe nicht teilbar ist.

Diese Einheit des Lebens ist es, die das Krafttier Ente an jedem Tag praktisch lebt, das Krafttier Ente vereint das Yin und das Yang täglich neu.

Wenn du jetzt in diesen Momenten gemeinsam mit deinem Krafttier und der großen Gemeinschaft mit schmetterndem, klapperndem,, schnatterndem Flügelschlagen für eure lange Reise abhebt, dann ist das eine spannende Expedition ins Ungewisse und doch seit Urzeiten Gekannte. Dann mag es sein, dass ihr die arktische Tundra überfliegt oder euch durch die Dünste über den tropischen Regenwäldern bewegt.

Von hier oben ist es so einfach, das große Ganze zu erkennen.

Mit jedem eurer neuen Erdenzyklen und mit jeder anderen Gemeinschaft, in die hinein ihr geboren werdet, bereist ihr dann womöglich Europa oder Asien von oben. Euer Flug führt euch in Höhen bis zu 6400 Metern, so hoch oben wurden Enten schon angetroffen, ihr überfliegt Nordamerika oder Südamerika, Afrika oder Australien, oder, wer weiß, sogar die Arktis. Wo ihr Süßwassergewässer vorfindet, da ist eure Heimat.

In Resonanz mit dem Krafttier Ente

Und du, wenn du mit dem Krafttier Ente in Resonanz stehst, bist Teil all dessen.

  • Magst du es, daran erinnert zu werden, dass wir als Individuum mit allen anderen ein großes Ganzes bilden?
  • Auch wenn manchmal altvertraute Glaubenssätze hartnäckig dagegen stehen.
  • Auch wenn Denkmuster uns immer wieder einmal in die Irre führen.

Gerade deshalb wünscht du dir vielleicht manchmal einen kleinen Schubser. Für den Fall, dass dir einmal die praktische, mitfühlende Hand wegzuknicken droht, oder dir der direkte Körperkontakt schwerfällt oder die Herzenswärme dir unter hochfliegenden Plänen zerstiebt.

Dein Krafttier Ente ist da, wenn du tief in dir einen Anker für deine starken Gefühle suchst. Wenn draußen in der Welt die Farben deiner Emotionen in der Sonne schillern und ihre Strahlen sich in die Himmel verlieren könnten, so bleibt doch drinnen dein vollständiges Kaleidoskop erhalten.

Immer wenn du eine Abbildung deines Krafttiers Ente an einem Platz in deiner Wohnung anschaust oder du dir seine Gestalt auf deine innere Leinwand holst, wird es dich an deine Einheit stiftende, liebende Kraft erinnern.

Das Krafttier Ente als Wesen des Wassers »sieht« mit seinem Herzen durch die Oberfläche hinein in den Fluss des Lebens, auch deines Lebens.

»Man sieht nur mit dem Herzen gut.«, sagt der Kleine Prinz.

Die Lehre vom Krafttier Ente

Eine Lehre vom Krafttier Ente ist nicht zuletzt dies:
Bringe Gefühle und praktische Lebensforderungen in dir selbst ins Gleichgewicht. Und harmonisiere mit dieser deiner inneren Kraft emotionale Missklänge innerhalb der Gemeinschaft.
Antworte auf die Fragen deines Lebens, finde Antworten auf die Herausforderungen deiner Gemeinschaft, ob sie nun ganz klein ist oder unendlich groß.
Antworte, stelle dich deiner Verantwortung.

Jedes Tier im großen Schwarm, mit dem du jetzt unterwegs bist, findet solche Antworten, in jedem Augenblick der Reise, jedes lernt schon von Anfang an seine Lektionen der Selbstwahrnehmung und der Empathie.

Keines widersetzt sich der Strapaze, keines zweifelt an Sinn und Zweck des Zuges, jedes vertraut auf sich selbst, so wie es auch auf alle anderen vertraut.

Jedes Individuum weiß, dass sie alle zum richtigen Ort unterwegs sind, es wird der richtige Fleck sein in der richtigen Landschaft, der seit vielen Generationen jedes Jahr neu für sie bestimmt ist.

Kannst du dir etwas Schöneres vorstellen als zu wissen, wo du hingehörst?

Die Gemeinschaft der Enten bietet Geborgenheit, sie gibt und nimmt. Jetzt ist für die Individuen die Zeit gekommen zu geben.

Geben bedeutet vertrauen.

Mit der Zeit nach der Aufzucht der Jungen beginnt in der Entenkolonie eine Zeit des Wandels, die zeitweilige Heimat wird verlassen, weite Wege werden zurückgelegt, der »Mauserzug« führt die Vögel von ihren Brutplätzen weg und zu den Mauserplätzen in der Ferne. Vegetations- und damit deckungsreiche Gewässer werden gesucht, denn wenn der Gefiederwechsel kommt, zuerst beim Erpel, dann bei der Ente, dann werden beide für drei bis fünf Wochen flugunfähig sein und besonders viel Schutz brauchen.

All diese Rhythmen folgen dem Rat einer inneren Stimme, dem Puls des Herzens.

Willst du lernen, deiner inneren Stimme zu vertrauen? Jetzt, wo du siehst, wie dein Krafttier Ente durch die Aufs und Abs eines Entenlebens geführt wird?

Dann fliege mit dem Krafttier Ente, lerne, dich nicht zu verlieren in der Weite großer Seen, pflüge mit ihm, neben und hinter ihm hinein in die stillen Wasser dunkelgrüner Teiche und türkiser Bergseen, halte dich nah bei seiner Seite in kleinen Wald- und Wiesengräben.

Wählst du das Krafttier Ente zu deinem Begleiter, dann öffnest du dein Leben für die Resonanz mit diesem großen Bewusstsein, das sich in deiner inneren Stimme ausdrückt.

Wozu kann ein solches Bewusstsein gut sein, nach dem wir doch alle streben, wenn nicht dazu, dass wir uns als Teil des Lebens vom Anfang bis zum Ende und weiter bis zu einem neuen Anfang wahrnehmen und »sehen«?

Willst auch du so leben? Dann nimm das Krafttier Ente als Begleiter an, und lass dich auf deinem Weg in dieses Leben begleiten.

Nach all den Vorstellungen und Erwartungen, die wir mit dem Krafttier Ente verbinden, mögen wir uns am Ende fragen, woher unser Krafttier seine Kraft nimmt.

Was wissen wir wirklich darüber, was tief im Wesen des Krafttiers Ente vorgeht? Einmal abgesehen davon, dass uns sein natürliches, sanftes Mitgefühl als Richtschnur in unserem Leben und Vorbild für unser eigenes Verhalten dienen kann.

Weiß wirklich keines der Tiere, was in seiner Lebenswelt vor sich geht?

Ist das Wesen des Krafttiers Ente womöglich gar nicht durchwirkt von Geist?

Stimmt es, was unsere Wissenschaftler behaupten, dass alles das, was in und mit diesen Tieren und mit uns sowie mit unser aller Welt geschieht, aus dem tiefen Dunkel des Unbewussten zufällig hervorbricht?

Ist es also wahr, dass dieses Leben im chaotischen Blitzen allmächtiger Neuronen entsteht? Alles nur zufällige Materiehaufen, »erschaffen« von ebenso beliebigen wie bedeutungslosen Neuronengewittern? Nichts mehr als das Verhalten einer riesigen Ansammlung von Nervenzellen und dazugehörigen Molekülen?

Auf der Suche nach der Wahrheit des Lebens

Einem Bewusstsein, das Vertrauen und Liebe, Respekt und Mitgefühl, Wärme und Geborgenheit am wahren Leben erprobt hat, können solche Spekulationen kritischer intellektueller Geister bestenfalls so gleich gültig sein wie die eigenen Erfahrungen. Vielleicht sogar weniger. Vielleicht können wir sie begreifen als eines von vielen möglichen Ergebnissen logischer Abstraktion.

Liegen nicht Welten zwischen solch einer Logik und der Wahrheit, die wir in unserem Herzen fühlen und unserem Körper spüren? Bemessen wir nicht genau an solchen Wahrnehmungen den Wert unseres Lebens und des Seins schlechthin?

Osho sagte einmal: »Der Intellekt zerstückelt die Dinge, um ihre Funktion zu erkennen, Intelligenz fügt die Dinge zusammen, um ihre Bedeutung als Ganzheit zu verstehen.«

In der Resonanz mit dem Krafttier Ente kann sich für dich die Ganzheit des Lebens offenbaren.

Aus dieser Einheit bezieht dein Krafttier seine Stärke. Von dort beziehen wir alle unsere Stärke. In der Einheit liegt die Kraft.

Rapunzel-Lounge Astrid Ryzek

Astrid Ryżek verbindet ihr künstlerisches Gespür mit tiefem Wissen, was an geistiger Kraft in den Dingen und Bildern für uns bereit liegt. Integriere Bilder der Kraft in dein Leben. Höre ihre Botschaften. Lass Veränderung leicht geschehen.
Dein Thema ist noch nicht dabei? Persönliche Themen bitte HIER vorschlagen.
Wachse mit der Rapunzel-Community, und trage dich jetzt in den Rapunzel Newsletter ein für mehr Bewusstsein und Selbsterkenntnis.

Pin It on Pinterest

Shares
Share This