Meine Tage sind zu voll und alles wächst mir über den Kopf. Kennst du das?

Machst du, was dir Freude macht? Hast du Zeit dazu? Wenigstens ab und zu?

Mein Beispiel kann dich inspirieren, deinen Tagesablauf mal näher zu betrachten.

Wenn alles zu viel wird

Die letzten Monate, eigentlich schon das ganze Jahr, hatte ich mir vorgenommen, meine Rapunzel-Lounge auszubauen und viele Menschen zu finden, die sich durch meine Bilder berührt fühlen und die meine Texte inspirieren.
Dies ist mir nicht so richtig gelungen, genau genommen bin ich noch ziemlich am Anfang dieser Aufgabe.

Jetzt kann ich natürlich sagen, alles braucht eben seine Zeit.

Stimmt!

Stimmt aber auch nicht.

Habe ich zu wenig Herzblut in diese Aufgabe gesteckt?

Nein, an Herzblut fehlt es bei mir nicht.

„Ich habe keine Zeit“. Eine Ausrede?

Die Ausrede für mich ist immer wieder: Ich habe zu wenig Zeit!

Logischerweise weiß ich, dass das nicht stimmt.

Jeder Mensch hat gleich viel Zeit. Es kommt darauf an, wie man sie einteilt.

So ein toller weiser Spruch!

Aber bei mir klappt das nicht!

Ich habe zu wenig Zeit, um all das zu machen, was ich machen will und tun muss.

Wie kann ich loslassen lernen?

Da ich sehr unzufrieden mit dieser Situation war, habe ich in den letzten Wochen herauszufinden versucht, wie ich dies ändern kann.

Ich ging folgendermaßen vor:

  • Ich notierte alle Aufgaben, die ich wöchentlich erledigen muss, damit mein Tagesablauf funktioniert. (Ich meine nun nicht Frühstücken, Mittag essen etc., das nehme ich mal als selbstverständlich an. Aber einkaufen, waschen, putzen, Hund spazieren gehen, zur Arbeit gehen usw.)
  • Gibt es spezielle Tage dafür? Oder muss ich alles jeden Tag tun? Gibt es Tage, an denen ich mehr Freiraum habe als an anderen?
  • Wie viel Zeit bleibt da für mich übrig? Für etwas, das ich leidenschaftlich gerne mache?
  • Wenn es zu wenig ist, kann ich irgendeine Tätigkeit reduzieren (rumhängen, fernsehen oder sonst etwas Unproduktives) , um die Zeit sinnvoller zu nutzen?
  • Dazu zählt auch das Wochenende. Zwei Tage. Für die Familie? Für den Partner? Aber auch für mich. „Hey“, sage ich mir, „nimm dir Zeit für dich!“

Das Ergebnis meiner Zeitanalyse sieht bei mir gar nicht so schlecht aus. Da unsere Kinder schon außer Haus sind, habe ich relativ viel Zeit für mich, besonders am Wochenende.

Also warum habe ich es nicht geschafft, regelmäßig Bilder zu malen und regelmäßig Newsletter zu schreiben? Ich liebe beide Tätigkeiten sehr.

Lange habe ich überlegt und eigentlich hatte ich es schon klar vor Augen (→ Krafttier Adler).

  • Ich arbeitete auch am Wochenende an geschäftlichen Aufgaben (ich bin selbständig). Diese Zeit hätte ich für meine Leidenschaft frei halten müssen.
  • Ich habe mir für die Rapunzel-Lounge zu viel vorgenommen in dem Sinne, dass ich zu viele verschiedene Bereiche abdecken wollte: Krafttiere, persönliche Entwicklung, Blumen, Farben, Wirkung von Bildern in Räumen, Bilder mit Sprüchen, Rapunzel-Frauen und den Newsletter.

 Im Endeffekt habe ich mich selber blockiert durch meine eigene selbst auferlegte Überforderung.

Eine Entscheidung treffen

Nun habe ich mich entschieden.

Und wie jede Entscheidung eine Veränderung nach sich zieht und mit loslassen lernen zu tun hat, wird sich dies nun auch in der Rapunzel-Lounge zeigen.

Was bleibt

  • Die Krafttiere sind das Hauptthema;
  • dazu gehört natürlich die persönliche Entwicklung;
  • Bilder mit Sprüchen unterstützen das persönliche Wachstum;
  • die Rapunzel-Frauen sind neu, eine Überraschung, die wachsen wird;
  • ein aktiver Newsletter.

Was geht oder ruht

  • die Kraftblüten,
  • Beiträge über Farben,
  • die Wirkung von Bildern.

Da mir aber Farben auch sehr am Herzen liegen, ist diese Entscheidung nicht endgültig, nur für die nächste Zeit. Sobald sich mein Zeitrahmen vergrößert, werde ich dieses Thema auch wieder befüllen.

Es ist wie Aufatmen! Jetzt sehe ich eine Möglichkeit, diese Aufgaben zu schaffen.
In die Entscheidung zu gehen erleichtert. Loslassen (→ Krafttier Rotkehlchen).

Und wenn ich nun in meiner kreativen Zeit Staub auf meiner Lampe sehe, kann ich schmunzeln und denke: Nicht jetzt! Alles zu seiner Zeit.

Ich freue mich, wenn du mich weiter begleitest.

Was willst du loslassen, um Zeit zu haben für deine persönliche Leidenschaft?

Rapunzel-Lounge Astrid Ryzek

Astrid Ryżek verbindet ihr künstlerisches Gespür mit tiefem Wissen, was an geistiger Kraft in den Dingen und Bildern für uns bereit liegt. Integriere Bilder der Kraft in dein Leben. Höre ihre Botschaften. Lass Veränderung leicht geschehen.
Dein Thema ist noch nicht dabei? Persönliche Themen bitte HIER vorschlagen.
Wachse mit der Rapunzel-Community, und trage dich jetzt in den Rapunzel Newsletter ein für mehr Bewusstsein und Selbsterkenntnis.

Pin It on Pinterest

Shares
Share This